Alle Artikel

Hast du noch Spaß am Sport?

#Fitness

Die Fitness-Routine steht, aber der Spaß fehlt? So änderst du das

Hast du noch Spaß am Sport?

Vielleicht kennst du das: Seit vielen Monaten oder Jahren hast du deine tägliche Laufroutine, gehst ins Fitnessstudio, zur Tanzschule, du bist Teil eines Volleyballvereins oder sogar Leistungssportler. Der Sport ist fest im Alltag integriert. Irgendwann hast du dir mal Ziele gesetzt, die du durch den Sport erreichen möchtest, irgendwann. Kannst du dich noch daran erinnern? Mit der Zeit hast du den Fokus verloren, hast weniger Spaß am Sport. Das kommt vor. Jetzt ist es wichtig, dir bewusst zu machen: Warum mache ich den Sport? Wie erreiche ich, dass er mir wieder Spaß bereitet? Sollte ich die Sportart wechseln? Wir zeigen dir mögliche Gründe für fehlenden Spaß am Sport und wie du wieder zu Motivation und Freude am Training zurückfinden kannst.

Auf einmal hast du keinen Spaß mehr am Sport – woran liegt das?

Die Sporttasche zu packen fällt dir schwer, Ausreden finden sich viel zu leicht und Vorfreude auf die Sporteinheit hattest du schon länger nicht mehr. Dass dir die Motivation und der Spaß am Sport fehlen, kann ganz unterschiedliche Gründe haben:

Grund 1: Der Sport ist zu eintönig geworden

Vom Stepper zur Beinpresse zum Latzug und anschließend an das Rudergerät. Jedes Mal die gleiche Abfolge. Routinen zu haben ist gut. Abwechslungen sind aber noch besser. Eine Fitnessroutine, mit der du gewünschte Resultate erzielst, scheint für dich zu funktionieren. Irgendwann kommt allerdings der Punkt, an dem genau das eintönig wird. Die Motivation zum Sport schwindet und du gehst nicht mehr mit der gleichen Power an die Geräte. Dadurch lassen die Sporterfolge nach. Die Motivation sinkt weiter. Ein Teufelskreis – aus dem du aber ausbrechen kannst.

Dieses Glücksgefühl, wenn du nur an die Sportsession am Abend denkst: endlich wieder auspowern, abschalten. Spürst du das noch?

Grund 2: Du kannst deine Leistung nicht mehr steigern

Es fühlt sich so an, als würdest du auf der Stelle trampeln, als hättest du dein Leistungslimit erreicht. Das deprimiert und verdirbt den Spaß am Sport. Eine Ursache kann sein, dass du ins Übertraining geraten bist, wenn dein Körper durch deine Routinen keine ausreichende Zeit zum Regenerieren hat. In den meisten Fällen kannst du durch gezielte Auszeiten oder den Fokus auf ein Ergänzungstraining deine Leistung noch weiter steigern.

Grund 3: Du trainierst aus den falschen Gründen

Schöheitsideale und Fitnessstandards – durch Social Media werden wir tagtäglich damit konfrontiert, sehen Tausende durchtrainierter Männer und Frauen. Das führt bei vielen von uns dazu, dass wir uns vergleichen und teilweise nach unrealistischen Vorstellungen von Fitness und unseren Körpermaßen streben. Vorbilder und Ideale zu haben ist vollkommen in Ordnung, daran kannst du wachsen. Doch nicht für jeden ist Fitnesstraining das, was ihn oder sie dauerhaft glücklich macht. Höre ganz genau in dich: Hast du wirklich Spaß am Sport oder ist er Mittel zum Zweck?

Spaß am Sport: So findest du ihn wieder

Aus welchem Grund du auch immer den Spaß am Sport verloren hast – wir zeigen dir, was du machen kannst, um ihn wiederzufinden.

Überdenke: Machst du die richtige Sportart?

Die eigenen Sportziele neu definieren

Beginne langsam mit dem Training

Die Sportroutine anpassen: Neue Reize für den Körper, neue Orte für den Kopf

Gönn deinem Körper die Ruhe – Stichwort: Regenerationsphasen im Sport

Ergänzungstraining macht dich leistungsfähiger

Mit anderen zusammen zu trainieren motiviert

Worauf du sportlich gesehen Lust hast, kann sich immer wieder verändern – und das ist gut so! Dennoch gibt es Dinge, die du beeinflussen kannst, um die Motivation und den Spaß am Sport herauszukitzeln. Wir hoffen, du hast die perfekte Sportart für dich gefunden und behältst noch lange den Spaß am Sport!

Teilen:
Facebook
Twitter
Mail
Für Dich Empfohlen
Richtig rudern: Ideales Kraft- und Ausdauertraining
Richtig rudern: Ideales Kraft- und Ausdauertraining
Wie du es schaffst mit Koordinationstraining besser zu werden
Wie du es schaffst mit Koordinationstraining besser zu werden
Gesunder Schlaf für Sportler – deshalb ist Schlaf so wichtig
Gesunder Schlaf für Sportler – deshalb ist Schlaf so wichtig